Offene Mahnungen

Wenn Sie eine Buchung mit dem Status „nicht angereist“ abspeichern, so erscheint diese Buchung in der Tabelle, die Sie unter offene Mahnungen in der Navigation erreichen. Sie haben nun die Möglichkeit, dem Kunden eine Mahnungs – Email zu senden, wo laut Ihrer AGB ein Schadensanspruch erfolgen muss / kann.

Mahnung senden

Dabei klicken Sie einfach in den offenen Mahnungen den roten Button an, anschließend gelangen Sie zu der Maske wo Sie die Mahnung versenden können. Die Emailvorlage für die Mahnung wird dabei automatisch aus den von Ihnen definierten Vorlagen genommen, bei Bedarf kann hier noch eine Änderung stattfinden (falls erforderlich), bevor Sie die Mahnung absenden.

Mahnungshistorie / Mahnung als begliechen markieren

Auch hier gibt es selbstverständlich eine Mahnungshistorie, da es sein kann das Sie einen Kunden mehr als nur einmal anmahnen müssen. Dafür müssen Sie natürlich wissen, wie oft und wann zuletzt der Kunde angemahnt wurde. Sie können einen Kunden maximal 3 mal per Email anmahnen, denn nach dem dritten mal macht es kein Sinn mehr Ihn wieder per Email anzumahnen. Spätestens da sollten Sie mit dem Kunden per Telefon oder anderwertig in Kontakt treten.

Falls der Kunde seine Mahnung begliechen haben sollte, so können Sie auch die Mahnung als begliechen markieren. Dazu müssen das Zahlungsdatum in das Feld,den Betrag der Zahlung und die Zahlungsart tragen Sie dabei am besten in die Bemerkung ein.